# Das Admin-Team bilden

Du möchtest ChurchTools in deiner Gemeinde etablieren, so dass Prozesse vereinfacht werden und Abläufe klar sind. Doch bis deine Gemeinde das neue Werkzeug effizient nutzen kann, bedarf es einer gewissen Vorbereitung. Damit die Einführung gelingt, ist es wichtig, ein gutes Admin-Team auf die Beine zu stellen**.

# Was ist ein Admin-Team?

Dieses Team besteht im besten Fall aus drei bis fünf Personen. Sie sind für die technische Einführung von ChurchTools verantwortlich und Ansprechpartner für Fragen. Dieses Team konfiguriert die ChurchTools-Installation, um sie den Bedürfnissen der Gemeinde anzupassen.

Das Team wirbt aber auch um das Verständnis und die Akzeptanz in deiner Gemeinde. Das heißt nicht, dass diese Personen alle Aufgaben übernehmen müssen. Sie sollten aber für Fragen offen sein und mit der Gemeindeleitung/dem Gemeinderat in Kontakt und sich der Unterstützung von dieser Seite sicher sein.

Tipp

Der Mensch als „Gewohnheitstier“ steht Veränderungen in der Regel skeptisch gegenüber. Veränderungen sind mit Unsicherheiten über die Zukunft verbunden und können als Gefahren und Risiken wahrgenommen werden.

Hier setzt das Admin-Team an, um Menschen mit ins Boot zu holen.

Sollte ein Teammitglied auch gleichzeitig in der Gemeindeleitung oder im Gemeinderat sitzen, wäre das natürlich von Vorteil. Absprachen mit der Leitung sind einfacher und es signalisiert an die Gemeinde, dass die Einführung von ChurchTools kein Alleingang ist, sondern in Zusammenarbeit mit der Leitung passiert.

Um Unterstützung werben

Für die erfolgreiche Einführung von ChurchTools ist es wichtig, dass die Gemeindeleitung/der Kirchengemeinderat/das Pfarrteam dieses Vorhaben mitträgt und unterstützt. Wenn dafür ein Mandat von der Gemeindeleitung eingeholt wurde, sind weitere Schritte leichter umzusetzen, da das Admin-Team sie dann nicht alleine gehen muss.

# Administratoren-Gruppe erstellen

Das Admin-Team ist natürlich nicht bis in alle Ewigkeit festgesetzt. Veränderungen im Team werden früher oder später kommen. Wir empfehlen dir daher das Erstellen einer Administratoren Gruppe in ChurchTools.

# Vorteile der Administratoren-Gruppe

  • Auf einen Blick ersichtlich, wer aktuell im Team mitarbeitet
  • Einfache Rechtevergabe an Administratoren
  • Teamveränderungen sind schnell abgebildet

# Gruppe anlegen

Die Admin-Gruppe funktioniert wie jede andere Gruppe in ChurchTools.

  1. Im Modul Personen & Gruppen legst du eine neue Gruppe mit dem Namen "Administratoren" an. Als Gruppentyp kannst du Merkmal auswählen (Hilfe: Gruppe erstellen und bearbeiten).
  2. Die Teammitglieder fügst du als Teilnehmer zu dieser Gruppe hinzu.
  3. Du legst den oder die Team-LeiterIn fest und gibst dieser Person die Rolle "Leiter".
  4. In der Rechteverwaltung gibst du den jeweiligen Rollen die nötigen globalen Rechte (Hilfe: Rechteverwaltung).

Welche Rechte solltest du vergeben?

Das Administratoren-Team sollte mindestens alle churchcore Rechte bekommen, damit sie ChurchTools administrieren können. Da diese Rechte sehr weitreichend sind, muss dir klar sein, dass diese Personen in der Regel auch alle Daten sehen können! Dementsprechend spricht für den Anfang nichts dagegen, dass die Administratoren auch alle weiteren globalen Rechte über die Admin-Gruppe bekommen.

Sollte eine Person das Admin-Team verlassen, wird sie aus dieser Gruppe entfernt und verliert damit auch sofort alle Rechte, die sie durch die Zugehörigkeit zu dieser Gruppe hatte.

# Ressourcen

# Nächster Schritt

Mit dem Bilden eines Admin-Teams und dem Anlegen der Gruppe in ChurchTools hast du den ersten Schritt getan und die eigentliche Arbeit kann losgehen. In den nächsten Guides stellen wir die die nächsten Schritte, die du in der neuen Installation erledigen kannst.

Zuletzt aktualisiert: 14.12.2020, 14:42:31